Startseite   -  Kontakt   -  Impressum
 

EU-Typengenehmigungsverordnung: VFT Initiative

 

Die EU-Verordnung für die Typgenehmigung (2007/46) -2016/0014 (COD) tritt in eine entscheidende Phase. Für den freien Kfz-Folgemarkt gibt es fünf Hauptforderungen. Die zwei wichtigstensind ein offener Datenzuganz im Fahrzeug über den OBD-II-Stecker und maschinenlesbare Ersatzteildaten. Siehe dazu auch unseren Kommentar auf der Seite "Der Obmann ist am Wort".

Der VFT unterstützt diese Forderungen jüngst in einer Stellungnahme an den Bundesminister für Verkehr und seine zuständigen Beamten sowie an die österreichischen EU-Parlamentarier.

Stellungnahme des österreichischen Verbandes der freien Kfz-Teile-Fachhändler, VFT: Die Novellierung der EU-Verordnung für die Typgenehmigung (2007/46) mit dem aktuellen Dokument 2016/0014 (COD) kann schwerwiegende wettbewerbsverzerrende Auswirkungen auf den unabhängigen automotiven Aftermarket (IAM) haben. Da die Umsetzung der Verordnung jetzt in eine entscheidende Phase tritt, bitten wir Sie daher im Namen des VFT, auf den EU-Gesetzgeber dahingehend einzuwirken, dass

1. die Unternehmen des freien Kfz-Aftermarket wettbewerbsfähig bleiben. Daher müssen unabhängige Markteilnehmer einen direkten Zugang zu den Daten und Ressourcen im Fahrzeug über eine offene, interoperable, standardisierte, frei zugängliche und nicht wettbewerbsverzerrende Plattform (OTP) erhalten. Nur so können sie eigene Produkte und Dienstleistungen anbieten, Innovationen vorantreiben und den Autofahrer die Wahlfreiheit für seinen Servicepartner erhalten;

2. die Fahrzeughersteller ihren Pflichten gegenüber unabhängigen Marktteilnehmern (IO) beim Zugang zu den technischen Informationen (RMI – Repair- and Maintenance Information) etwa zur Fahrzeug- und Ersatzteilidentifikation endlich vollumfänglich nachkommen müssen. Die zur Verfügung gestellten Daten müssen maschinenles- und -verarbeitbar sein. Nur so kann Chancengleichheit auf dem Kfz-Ersatzteil- und Servicemarkt sichergestellt werden.

Der VFT ist Österreichs einzige freiwillige und unabhängige Branchenvertretung für den Kfz-Teile-Fachhandel mit mehr als 50 angeschlossenen im Markt gut aufgestellten Unternehmen. Der VFT ist Mitglied der Europäischen Vereinigung FIGIEFA in Brüssel.